Unser Kreis

Düsseldorf, das Napoléon auch „Le Petit Paris“ genannt haben soll, ist als Standort für einen deutsch-französischen Kreis historisch, kulturell und geografisch geradezu prädestiniert. Im Rheinland galt einst der „Code Napoléon“. Der lange Jahre in Paris lebende und dort begrabene Heinrich Heine ist Sohn dieser Stadt.

Unser Kreis wurde 1950 gegründet und zählt heute mehr als 400 Mitglieder. Stand in den ersten Jahren nach seiner Gründung noch der Gedanke der Versöhnung mit unserem französischen Nachbarn im Vordergrund, geht es heute um den Erhalt einer über Jahrzehnte gewachsenen Freundschaft. Mit diesem Verständnis gestalten wir unser Programm, bei dem Kultur, Politik und Wirtschaft im deutsch-französischen Dialog die Kernpunkte bilden.

Einander zu verstehen setzt Informationen voraus. Diese will der Deutsch-Französische Kreis Düsseldorf mit seinen Veranstaltungen vermitteln. So sollen interkulturelle Brücken geschlagen werden und emotionale Bindungen entstehen.